Trinkwasserfassungsanlagen

Quellwasser
In den Boden eingelassene Sickerröhren, welche mit vielen kleinen Löchern bestückt sind, fassen das Quellwasser und lassen es in eine tiefer gelegene Brunnenstube abfliessen. In einer ersten Kammer wird der mitgeführte Sand abgelagert, während in der zweiten zusätzlich Feinstoffe herausgesiebt werden. Eine weitere Röhre bringt das Quellwasser danach zum Reservoir.

Grundwasser
Das Grundwasser wird in einem Brunnenschacht gefasst, in dessen Wände kleine Schlitze eingebracht werden. Das Grundwasser kann so in den Schacht fliessen und wird anschliessend an die Oberfläche gepumpt. Von dort wird es ins Versorgungsnetz eingespeist.

Oberflächenwasser
In der Seewasseraufbereitung wird verbreitet die Langsamfiltration eingesetzt. Dies ist ein Reinigungsverfahren, das sowohl partikuläre Stoffe und mikrobielle Keime als auch biologisch abbaubare Stoffe zurückhält. Das Prinzip ist der natürlichen Reinigung im Boden nachempfunden.

Langsamsandfilter sind aus feinerem Quarzsand als Schnellfilter aufgebaut, dadurch ist die Durchflussgeschwindigkeit viel langsamer, jedoch der Platzbedarf entsprechend gross. Heute werden vermehrt auch GAK-Filtrationen und Membranfiltrationen zur Aufbereitung eingesetzt.

(Quelle www.trinkwasser.ch)

Unsere Dienstleistung im Fachgebiet Trinkwasserfassung:

  • Machbarkeitsstudien
  • Verfahrenstechnik
  • Projektierung und Bau von Gesamtanlagen
  • Wasseraufbereitung
  • Betriebsoptimierung und – unterstützung
  • Zusammenschlussprojekte
  • Finanzplanung, Gebührenmodelle

Ihr Ansprechspartner:
P. Elliker
Abteilungsleiter
Partner
044 817 80 52
peter.elliker(at)gujerag.ch